Medal of Honor - Multiplayertaktiken und allgemeine Tipps

Medal of Honor – Multiplayertaktiken und allgemeine Tipps

Kategorie: Allgemein | Autor: | Datum: | Gelesen:

Medal of Honor ist der neueste Shooter aus dem Hause von DICE. Damit ihr im Multiplayer erfolgreicher werdet, haben wir einige Tipps, Tricks und Taktiken für Medal of Honor zusammengetragen.

Grundlegendes:

Zuerst solltet Du dich mit den neuen Maps in Medal of Honor vertraut machen. Denn Mapkenntnis ist das Basiswissen. Lerne die Sniperpunkte, schnelle Laufwege und alternative Routen kennen. Nur so kannst Du den Gegner schnell ausfindig machen und effektiv gegen ihn vorgehen.

Da es sich bei Medal of Honor um einen Online First Person Shooter handelt musst Du folgendes bedenken.
„Es gibt immer eine Verzögerung (Ping) in Onlinespielen, wenn Du in Deckung rennst oder auch auf jmd. schießt. Wenn Du also als erster reagierst sieht der Gegner dies mit einer kleinen Verzögerung, wegen des Datenaustausches von deinem PC, Server und dem PC des Gegners. Lerne diesen Effekt zu nutzen und reagiere immer schnell und als Erster.“

Wichtig ist es außerdem, dass Du die verschiedenen Deckungen in Medal of Honor nutzt. Dazu zählen u.a. Bäume, Sträucher, Säulen, Kisten und Wände. Damit Du effektiv kämpfen kannst ist es ratsam dem Gegner nicht immer Deinen gesamten Körper zu zeigen. Hierbei spielt natürlich die Mapkenntnis eine große Rolle. Denn nur so kannst Du wissen wo Du Deckungen finden kannst. Beachte aber, dass der Gegner Deckungen wir Holzlatten zerstören kann und Fässer bei Explosionen zerstört werden oder durch die Druckwelle wegrollen.

Auch Medal of Honor ist ein Teamspiel. Auf public servern wird dieser Fakt sehr oft vergessen und jeder spielt für sich allein. Der Trick in Medal of Honor und allen anderen FPS Games ist es aber im Team zu agieren. Gib deinen Kameraden also Deckung und versucht aus mehreren Richtungen gleichzeitig, in kleinen Gruppen, anzugreifen. Beim Verteidigen von Objekten empfiehlt es sich den Gegner ins Kreuzfeuer zu nehmen, sodass er sich nicht auf eine Position einschießen kann.

Merke dir also: Du bist kein Held! Agiere als Teamworker!

Du wunderst dich weshalb dein Gegner nicht zu Boden geht?

Versuche Feuerstöße abzugeben. Die Waffen in Medal of Honor haben einen Recoil (Rückstoß) und verziehen somit im Dauerfeuer immer stärker. Mit Feuerstößen minimierst Du diesen Effekt und kannst präziser feuern. Diese dazugewonnene Präzision solltest Du nutzen um in Kopfhöhe des Gegners zu halten. Nur so kannst Du ihn effizient ausschalten. Gerade wenn Du einen Schalldämpfer auf deine Waffe montierst benötigst Du verhältnismäßig viele Körpertreffer bis dein Gegner zu Boden geht. Bei sich bewegenden Gegnern musst Du außerdem in die Laufrichtung vor den Gegner halten, sodass dieser quasi in deine Kugeln rennt. Tust du das nicht landen alle deine Kugeln hinter dem Gegner und er wird dich töten.

Solltest Du im Nahkampf auf mehrere Gegner treffen und das Magazin deiner primären Waffe leer sein, so empfiehlt es sich auf deine Pistole zu wechseln, anstatt nachzuladen. Denn der Waffenwechsel geht schnell von statten, als das Nachladen. Somit bist Du schneller wieder gefechtsbereit.

Achte auch auf das Radar. Wo sind die Gegner, wo deine Kameraden.
Denke daran, dass wenn Du mit einer nicht schallgedämpften Waffe schießt auf dem Radar sichtbar wirst.

Das Wichtigste zum Schluss. Lerne dein Ziel kennen! Wenn Du einen Punkt einnehmen sollst ist es nicht sinnvoll wenn dein gesamtes Team aus Scharfschützen besteht, welche sich nicht zum Ziel bewegen. Passe deine Klasse also immer der Situation an.

Tipps für Scharfschützen:

Scharfschützen sind in Medal of Honor gerade in den ersten Tagen sehr stark, da den meisten Spielern noch die Mapkenntnis fehlt und sie somit die üblichen Sniperpunkte noch nicht kennen. Im Laufe der Zeit wird sich dieser Faktor aber normalisieren. Suche dir als Scharfschütze also nicht immer die Standardpositionen aus. Sei effizient indem Du kreativ bist. Gehe nicht dahin wo auch die anderen 2 Scharfschützen deines Teams sitzen.

Auch solltest du regelmäßig deine Position verändern. Denn Du spielst gegen andere Menschen und nicht gegen einen Computer. Sie werden schnell deine Position entdecken und z.B. einen Mörserschlag auf diese setzen.

Bedenke außerdem, dass auch ein Scharfschütze ein Objekt einnehmen kann. Du hast auch eine Pistole dabei, welche im Nahkampf sehr effektiv ist.
Auch ist es sinnvoll z.B. Konsolen, welche dein Team oder der Gegner sprengen muss, mit der Bombe des Scharfschützen zu verteidigen.

Versuche primär dein eigenes Team vor gegnerischen Scharfschützen zu decken. Denn diese können ein ganzes Team zur Verzweiflung bringen, wenn sie wichtige Laufwege blockieren. Counter-Sniping ist also der wichtigste Job eines Scharfschützen in Medal of Honor.

Tipps für Special Ops:

Generell gelten für den Special Ops natürlich die grundlegenden Tipps.
Mit dem Raketenwerfer des Special Ops ist es möglich feindliche Panzer auszuschalten. Mit zwei Special Ops lässt sich solch ein Panzer effizient zerstören. Auch hier gilt also wieder: TEAMWORK.

Tipps für Schütze:

Generell gelten für den Schützen natürlich die grundlegenden Tipps.
Wichtig ist jedoch zu sagen, dass der Schütze die einzige Klasse ist, welche Rauchgranaten dabei hat. Diese sind äußerst effizient um feindlichen Scharfschützen die Sicht zu vernebeln. Deinem Team wird es somit ermöglicht gefahrloser z.B. eine Straße zu überqueren.

Achtung: Gegnerische MG-Schützen werden sinnlos in den Rauchen schießen um ggf. Kameraden von dir auszuschalten.

Wie im letzten Satz genannt, bietet sich der Schütze an, um mit seinem MGs Feuerschutz zu geben, oder durch den Rauch von Gegner zu schießen, um ggf. das Vorstürmen von gegnerischen Soldaten zu unterbinden. Sperrfeuer ist ein äußerst effizientes Mittel um Wege freizuhalten.

Tipps für Unterstützungsaktion:

Bei Medal of Honor gibt es ein Abschussserienprinzip. D.h. schaltest Du einige Gegner aus, ohne dabei selbst zu sterben, erhälst Du Belohnungen. Die Höhe der Belohnung ist dabei abhängig davon wie hoch der Rang Deines Gegners war und ob Du einen Headshot gesetzt hast. Hier siehst Du ab wann Du welche Belohnung bekommst. Wichtig ist, dass Du dich immer entscheiden musst, ob Du dein Team mit einer defensiven Aktion unterstützt oder eine offensive Aktion wählst. Die benötigten Punkte für die nächste Unterstützungsaktion werden über Deiner Munitionsanzeige dargestellt.

Benötigte Punkte Offensivaktion Defensivaktion Bonuspunkte
50 Mörserschlag
(7Meter Explosionsradius 150Schaden)
UAV
(Radar)
30
100 Raketenangriff
(12Meter Explosionsradius 150 Schaden)
Match Ammo
(mehr Schaden)
40
175 Lenkrakete
(8Meter Explosionsradius 1.000 Schaden)
Flack Vest
(mehr Lebenspunkte)
40
250 Artillerieschlag
(12Meter Explosionsradius 250 Schaden)
FMJ Ammo
(mehr Schaden)
50
350 Kampfflugzeugangriff
(12Meter breite gerade Linie 250Schaden/Kugel)
Jammer
(gegnerische UAV blockiert)
50
450 Luftangriff
(15Meter/Bombe 250 Schaden/Bombe)
AP Rounds
(mehr Schaden)
60
600 Lenkrakete
(40Meter Explosionsradius 1.500 Schaden)
Kevlar Vest
(mehr Lebenspunkte)
100

Wenn Du eine Defensivaktion auswählst, erhalten diesen Bonus nur die Spieler die zu diesem Zeitpunkt lebendig sind. Ferner geht der Bonus verloren sobald man stirbt.

Alle Ränge auf einem Blick:

Insgesamt gibt es in Medal of Honor 45 Ränge. Dieser verteilen sich zu je 15 Rängen auf die einzelnen Klassen. Ab Level 8 erhältst Du dann auch die TIER1 Outfits für Deine Charaktere.
  • Rang1: Rekrut
  • Rang2: Soldat
  • Rang3: Experte
  • Rang4: Veteran
  • Rang5: Operator
  • Rang6: Commander
  • Rang7: Elite
  • Rang8: T1-Rekrut
  • Rang9: T1-Soldat
  • Rang10: T1-Experte
  • Rang11: T1-Veteran
  • Rang12: T1-Operator
  • Rang13: T1-Commander
  • Rang14: T1-Elite
  • Rang15: Tier-1-Kriegsveteran
Waffensettings:

Konfiguriere deine Waffen im Hauptmenü. Unter “Karriere”, “Waffenanpassungen” kannst Du dir deine einzelnen Klassen konfigurieren. Du kannst diese Einstellungen dann dort abspeichern und musst sie nicht in jedem Match neu konfigurieren.

Auch kannst du in diesem Menü unter “Clan-Tag wechseln” ein Tag vor deinen Namen setzten. Medal of Honor setzt dabei die eingegebenen Buchstaben automatisch in rechteckige Klammern.

Mehr Infos zu Medal of Honor unter www.moh-company.de

8 Antworten zu der News “Medal of Honor – Multiplayertaktiken und allgemeine Tipps”

  • tja mein kommentar kommt etwas spät aber denoch würde ich gern meine eindrücke loswerden

    Wer nach einem shooter sucht der als genauen ersatz für cod dienen soll
    ist mit diesem spiel falsch beraten da es auser diese pointstreacks
    nicht sonderlich viel mit cod gemein hat wer jedoch ein völlig neuer shooter spielen will bei den man was können muss ( nicht wie in cod wo den noobs alles in arsch gesteckt wird) um etwas zu ereichen der ist mit MOH ziemlich gut beraten

    Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  • welche mindest Anforderungen hat das Game??
    bitte eine email senden:
    kubanische.zigarre@gmail.com

    Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  • @ 1ucky

    beziehst du das mit der “klobigen Steuerung” den Singleplayer? Wenn ja dann muss ich dir da recht geben. Im Multiplayer spielt sich Medal of Honor aber viel viel weicher! Nicht so konsolenmäßig!

    Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  • also ich bin leider auch etwas enttäuscht vno dem game…
    habe zwar noch nicht ganz die motivation verloren,
    aber mit cod kann es meiner meinung nach nicht mithalten !

    es ist irgendwie nicht ganz so präzise von der steuerung her wie cod es läuft alles etwas klobiger, wenn ich das mal so nennen kann…

    realistischer ist es auf keinen fall, auch auf hardcore servern halte ich manchmal ewig auf den gegner drauf und werde doch noch gekillt…
    das buggt schon noch was rum !

    Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  • Also ich persönlich bin zufrieden mit Medal of Honor. Es ist natürlich nicht alles perfekt. Ich sage da nur einmal Spawnkilling. Aber mein Gott, man sollte auch einfach mal ein Spiel so nehmen wie es ist :)
    Wenn nochmal Maps für MoH kommen sollten diese nur n bissel größer sein, sodass man nicht direkt in den Spawn schießen kann. Alles andere finde ich wirklich gelungen. Ich bin immer wieder von den Sounds beeindruckt, welche DICE in die Spiele einbaut. Auch finde ich das schnelle gameplay sehr cool. Das liegt aber wohl auch daran, dass ich ursprünglich von UnrealTournament komme und anschließend Call of Duty gespielt habe. Bad Company 2 ist ja doch schon eher ein recht langsamer Shooter, was aber wohl eher an der Größe der Maps liegt. Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit Medal of Honor und finde, dass es sein Geld wert ist. Ich hoffe natürlich darauf, dass der Communitysupport so gut ist wie bei BC2.

    Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  • Der Artikel ist gut geschrieben. Das Spiel kann ich jedoch nicht empfehlen. Ich hatte mich so auf einen guten Shooter gefreut und war froh, dass MOH zum aktuellen Zeitpunkt erschien, weil ich COD nicht mehr sehen kann und somit auf Blackops verzichten wollte. MOH ist jedoch sowas von fehlerhaft, unfertig und (sorry für den Ausdruck) “hingerotzt”, daß ich mich nun wieder auf Blackops freue. Habe die PS3-Version und bereue den Kauf. Diese unfertigen Spiele bin ich leider von EA gewöhnt, bei Need for Speed Shift kam der erlösende Patch auch erst raus als ich das Spiel schon nicht mehr gespielt habe (hier hüpften manche Wagen 2 Meter hoch und manche fuhren erst garnicht. MOH war mein letzter Kauf eines EA-Spiels. Die Idee von MOH (Mischung zwischen COD und Battlefield) finde ich klasse. Das Spiel hätte bei vernünftiger Umsetzung riesiges Potential gehabt. Echt schade drum…

    Daumen hoch 0 Daumen runter 0

  • Sehr schön geschrieben.

    Macht Lust auf mehr, allerdings lassen mich die vielen negativen Bewertungen von MoH doch noch etwas stutzig werden.

    Spielt sich MoH nun realistischer/taktischer als COD und BC2?
    Spielt sich MoH nun schneller als COD und BC2?

    Ein paar Eindrücke wären ganz nett :)

    Daumen hoch 0 Daumen runter 0

Kommentar schreiben: ohne Registrierung oder Anmeldung!

Name (Pflicht):
Mail (wird nicht angezeigt!) (Pflicht):
Website:
Kommentar (Pflicht):
XHTML: Du kannst diese Tag´s benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>
*

Partner:

EA Store

Werbung: